OpenDXM GlobalX unterstützt Blockchain Technology

Bei der global verteilten Herstellung von Bauteilen mit Hilfe additiver Fertigungsverfahren wie 3D-Printing muss sichergestellt sein, dass die richtigen, unveränderten Daten in der lizenzierten Anzahl und fälschungssicher durch den autorisierten Dienstleister produziert werden. Dies erfordert eine hochsichere End to End Verbindung vom Auftraggeber, bis zur Fertigungsstation, also dem 3D-Printer, beim Dienstleister.

Aber nicht nur die eigentlichen Fertigungsdaten, sondern auch die Auftragsdaten müssen manipulationssicher und rechtssicher automatisiert ausgetauscht werden. Um solche sogenannte Smart-Contracts transaktionssicher zu gestalten, kommt die Blockchain Technologie zum Einsatz.

Damit nun sowohl die Fertigungsdaten, als auch die Auftragsdaten fälschungssicher vom Auftraggeber zum Dienstleister mit OpenDXM GlobalX übertragen werden können, unterstützt OpenDXM GlobalX die Blockchain Technology durch die Verwendung des OPC-UA Kommunikationsstacks. OPC-UA  (Open Platform Communications Unified Architecture) ist der Datenaustauschstandard für eine sichere, zuverlässige, Hersteller- und Plattformunabhängige industrielle Kommunikation und trägt entscheidend zum Erfolg von Industrie 4.0 bei.

Durch die in OpenDXM GlobalX eigen implementierte Nutzdatenverschlüsslung und in Verbindung mit der Blockchain Technologie ist somit gewährleistet, dass die Fertigungsdaten vertragskonform vom Auftraggeber direkt an die Fertigungsstation beim Auftragnehmer übertragen werden können und der Schutz vor Produktpiraterie damit erheblich gesteigert wird.

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter(at)prostep.com
www.prostep.com

 

3D-PDF3dpdf.com
OpenDESC.comopendesc.com
© 2018 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzrichtlinie