Geplante Patchversion 9.2.0.2 ist verfügbar

Die erste Patchversion der OpenDXM GlobalX Version 9.2 steht bereit. Sie enthält vor allem neue Features im Bereich der Adhoc-Anlage von Anwender Konten. Für die Verwendung von OpenDXM GlobalX in abgesicherten 3D Druck-Szenarien wurden weitere Features eingebaut und die Perfomance beim Anmelden wurde verbessert. Darüberhinaus sind verschiedene Bugs beseitigt worden.

Die geplante Patchversion ist gut drei Monate nach der Veröffentlichung von OpenDXM GlobalX 9.2 nun zum Download verfügbar. Diese Version enthält nicht nur bug fixes, sondern auch neue und zusätzliche Features. 

Bei der Adhoc-Anlage wurden nun die Bedingungen für die Erkennung von gültigen E-Mail-Adressen verbessert. Dadurch werden mögliche Fehlerquellen bei der Verwendung der Adhoc-Anlage in der neuen Web-GUI minimiert. Die strenger formulierten Regeln erhöhen die Qualität der eingegebenen E-Mail-Adressen. Weiterhin ist die Adhoc-Anlage noch um die Definition einer Blacklist erweitert worden. Dadurch können ganze E-Mail Domänen oder sogar einzelne E-Mail-Adressen von der Adhoc-Anlage ausgenommen werden.

Für verschiedene Administrations-Szenarien sind Vereinfachungen vorgenommen worden. So können nun mehrere WebSpaces mit identischem Namen vergeben werden und die Filterkriterien für Dateigrößen werden nun standardmäßig in MB angezeigt.

OpenDXM GlobalX wurde in der Vergangenheit erweitert, um abgesicherte Druckvorgänge von 3D Daten durchzuführen. Dabei spricht OpenDXM GlobalX 3D Drucker an und sichert die freigebene Lizenzanzahl von Druckvorgängen über die Blockchain ab. Für diese Verfahren wurden Verbesserungen für die Anwendung eingebaut.

Wenn Sie im Rahmen ihres Software-Wartungsvertrages Interesse an der neuen Version haben, kommen Sie bitte auf unsere Kollegen im Produkt-Support (hotline@prostep.com) zu. Sie erteilen Ihnen gerne die Download-Berechtigungen für die entsprechenden Installationspakete. 

© 2021 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzerklärung|Hotline